Erleichterte Einbürgerung

Ein ausländischer Staatsangehöriger kann nach der Eheschliessung mit einem Schweizer Bürger ein Gesuch um erleichterte Einbürgerung stellen.

Nach Artikel 27 des Bürgerrechtsgesetzes (BüG) müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

Durch die erleichterte Einbürgerung wird das Kantons- und Gemeindebürgerrecht des schweizerischen Ehepartners erworben.

Weitere Voraussetzungen für die Einbürgerung

Eignung

Ausreichende Existenzgrundlage

Ablauf des Verfahrens

Der Einbürgerungsbewerber muss das entsprechende Formular ausfüllen und es beim Bundesamt für Migration (BFM) einreichen.

Dem Gesuch ist folgendes beizulegen:

Kosten

Für den Entscheid erhebt die Bundesbehörde im Normalfall eine Kanzleigebühr von ca. Fr. 750.–.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bittean die Gemeindekanzlei.

 

zur Abteilung Gemeindekanzlei